"In 50 Tagen zur Mrs. Grey" von Cassandra Day – Buchbesprechung

Tanja ist fasziniert vom Roman
“Shades of Grey”.
Und sie wünscht sich nichts mehr,
als ihren eigenen Mr. Grey, denn von
normalen Beziehungen hat sie einfach die Schnauze voll.

Also macht sie sich auf die Suche 
und das in nur 50 Tagen!

Amazon Kindle Editon Seiten: 216 Print: 9,99 EUR e-book: 2,99 EUR

Ich muss gestehen – ich habe “Shades of Grey” nicht gelesen und was ich bisher darüber gelesen oder gehört habe, hat nicht dazu geführt, dass ich es lesen möchte. Allerdings hat mich der Klappentext zu Cassandra Days Roman sehr angesprochen – die Idee dahinter klang sehr amüsant. Daher beschloss ich, an der Blogtour zu “In 50 Tagen zur Mrs. Grey” teilzunehmen. Meinen Beitrag war ein Interview mit der Protagonistin Tanja.


Tanja hat die Schnauze voll von normalen Beziehungen und nachdem sie “Shades of Grey” gelesen hat, beschließt sie, dass es genau das ist, was sie will – einen dominanten, gut aussehenden, steinreichen Firmenchef. Doch allein daran verzweifelt sie fast – sind die Firmenchefs doch entweder schon verheiratet oder eben nicht gut aussehend. So tapst sie in einige Fettnäpfchen, als sie sich, ganz wie die Protagonistin in SoG als Journalistin ausgibt, um überhaupt an die Chefs zu kommen.

Da sie dafür eine Website benötigt, aber keine Ahnung hat, wie man sowas macht, besucht sie einen Kurs bei Christof, der ja eigentlich ganz nett ist, aber eben kein Mr. Grey.


Tanja stolpert bei ihrer Suche nach Mr. Grey von einem Fettnäpfchen vom nächsten und ich habe stellenweise laut gelacht oder den Kopf geschüttelt, weil sie sich wieder in eine Situation bugsiert hat, in der man sich fragt, wie sie da nur hineingeraten konnte. Auch setzt sie sich mit dem Thema BDSM auseinander, nur um an der Praxis zu verzweifeln. 😉

Cassandra Day schreibt sehr humorvoll und zieht den Leser mitten ins Geschehen. Auch wenn man Tanja manchmal einfach fragen möchte, was sie sich dabei denkt, bleibt sie sympathisch. Einige Wendungen haben mich überrascht und dem Roman einen tollen Schwung gegeben.


Fazit:

“In 50 Tagen zur Mrs. Grey” ist ein unterhaltsamer Roman,
der mich immer wieder zum Schmunzeln brachte.

Cassandra Day schafft es, ihre Protagonistin Tanja
trotz ihrer Eskapaden sympathisch wirken zu lassen.

Wer also ein paar schöne Lesestunden erleben möchte,
ist bei diesem Roman genau richtig.


Ein großes Dankeschön an Cassandra Day, die uns für die Blogtour das Buch “In 50 Tagen zur Mrs. Grey” überlassen hat. Weitere Beiträge zu Cassandra Day findet ihr auf der Seite “Sortierung nach Autoren”.

 

Was möchtest du mir mitteilen?