Protagonisten-Steckbrief: Anneke aus "Cordia Creek: Nur mit dir" von Sonya Devlin

Protagonisten-Steckbrief

Sonja Devlin – Cordia Creek: Nur mir dir

Name:
van de Velde
Vorname:
Anneke
Alter (Geburtsdatum):
irgendwann in den 80igern

Augenfarbe:
grün-brau
Haarfarbe:
im Augenblick dunkelbraun
Größe:
1,75

Wohnhaft in:
mal hier, mal da. Ich hoffe, dass ich jetzt in New Bedford heimisch werde
Spitzname:
Gott sei Dank keinen
Besondere Kennzeichen: 
rote Pailettenpumps, bunter Patchworkmantel

Hobbys:
Kreatives
Ich mag:
Spaziergänge am Meer, Hunde
Ich mag nicht:
Ungerechtigkeit, Pessimisten

Etwas, dass ich immer bei mir habe:
meinen Skizzenblock
Das tue ich mit Begeisterung:
lesen und essen
Davor drücke ich mich gern:
Hausarbeit
Was war dein schönster Moment (neben der Liebe fürs Leben 😉 ):
Jonas‘ Hochzeitsantrag

 Lieblings-

farbe:
rot
tier:
Hund
ort:
trotz aller Differenzen: Cordia Creek
essen:
Pasta in allen Varianten, Seafood
getränk:
Apfelsaftschorle
musik:
Quer durch die Bank. Ich mag mich nicht festlegen. Flippig ist gut.
Serie/Film:
Emergency Room, Chicago Hope

page

… und noch ein paar Fragen: 😉

Wenn du auf eine einsame Insel fliegen würdest, was müsste unbedingt mit? Wen würdest du auf die Insel mitnehmen?

Nadel und Faden.
Ich wüsste ehrlich gesagt zu viele Menschen, die ich gern mitnehmen würde. Jonas natürlich. Meine Mom, Tina, Paul … nein, ich bleibe lieber hier.

Worauf könntest du nie verzichten?

Ich bin ein Kind der modernen Welt. Das Internet und mein Smartphone.

Was würdest du auf einem Flohmarkt kaufen?

Stoffe, hübsche Kleidung, die ich upcyclen kann. Knöpfe und sonstige schöne Dinge, die ich verarbeiten kann.

Möchtest du mal Kinder haben und wenn ja: Wie sollen sie heißen?

Klares Ja, aber ich habe mir über die Namen noch keine Gedanken gemacht. Zwei Stück hätte ich gern.

Was ist dein Herzenswunsch?

Glücklich zu sein. Nicht mehr und nicht weniger.

Wo siehst du dich in zehn Jahren?

Ich möchte mein Medizinstudium wieder aufnehmen, aber das eilt nicht. In zehn Jahren möchte ich immer noch an Jonas‘ Seite sein. Kleine Trappelfüßchen wären toll. Ein Hund. Ein Haus am Stadtrand, gern in der Nähe der Bucht.

Was kannst du gar nicht leiden?

Unpünktlichkeit. Ich finde es unhöflich, seinen Gegenüber warten zu lassen.

Wie sieht dein perfekter Tag aus?

Ausschlafen, Frühstück auf dem Balkon unserer Wohnung mit dem Blick auf die Bucht, einfach nichts tun und entspannen. Gut, vielleicht auch noch ein wenig an meinen Entwürfen feilen. Abends Essen gehen im schmucken Hafenrestaurant und anschließend einen Spaziergang an der Promenade.

Was war das Liebste, was jemand zu dir gesagt hat?

Peter, mein ehemaliger Mitbewohner, ist ein Charmebolzen. Ich mag seine Komplimente. Er meinte: „Dein Stil ist gleichermaßen genial wie grenzwertig. Du bist eine der wenigen Frauen, die es hinkriegen, wie eine Dragqueen auszusehen.“ Ich deute das als Kompliment, da er sich anschließend meine Schuhe leihen wollte.

Möchtest du mir zum Schluss noch etwas sagen?

Lass dich nicht von deinen Träumen abbringen. Sie können wahr werden, wenn man nur fest daran glaubt und dafür kämpft.

Ich danke dir, Anneke. 😉

Eulengrüße

Was möchtest du mir mitteilen?