Autorenvorstellung: Brigitte Pons

Brigitte Pons_2012Sie lebt in Hessen und ihr Kriminalroman »Celeste bedeutet Himmelblau« spielt in einem kleinen Ort an der hessisch-bayrischen Grenze.

Doch über sich selbst redet (und schreibt) Brigitte Pons nicht gerne, viel lieber sitzt sie im Kopf ihrer Protagonisten und zerrt ihre Gefühle ans Licht!

Geboren wurde Brigitte 1967 in Hessen und nach dem Abitur machte sie eine Ausbildung zur Bankkauffrau.

Als sie in der Schule das Schreiben lernt, kann sie endlich ihre Geschichten aufschreiben, die in ihrem Kopf sind. So richtig damit angefangen hat sie allerdings erst mit Mitte 30.
In ein Genre will sie sich nicht einsortieren lassen – sie schreibt Skurilles, Provokantes, Mörderisches, Heiteres und Tiefsinniges. Sie probiert aus, was ihr Spaß macht und bewegt sich im Grenzbereich. Brigitte versucht, sich ständig weiterzuentwickeln – als Autor und als Mensch.

Ihre Kurzgeschichten erscheinen in Anthologien und dann, 2011, wird ihr erster Kriminalroman veröffentlicht: »Ich bin ein Mörder« – eine Hommage an Friedrich Dürrenmatt und sein Werk »Der Richter und sein Henker«.

Ihr zweiter Krimi “Die Würde der Toten” erschien 2012, Hauptfigur ist eine Thanatopraktikerin, also eine Person, die beim Bestatter die Leichen für die Beerdigung herrichtet.

Hauptsächlich schreibt sie am Laptop – ohne Musik. Die nutzt sie nur, um sich in eine bestimmte Stimmung zu versetzten oder wenn das Lied für ihren Text wichtig ist.
Für Notizen von Einfällen, wird schon mal mitten im Regen mit untergeklemmten Schirm auf einem Einkaufszettel geschrieben oder nach Papier und Stift gefragt.

DIGITAL CAMERA

Ihre Ideen entstehen im Alltag, wobei ihr nicht immer bewusst ist, in welcher Situation sie ihr zugeflogen sind. Wenn das der Fall ist, dann wird an der Idee gebastelt und recherchiert, bis alles stimmt.
Manche Geschichten sind schon komplett da, andere entstehen erst nach und nach.
Je nachdem wie die Muse sie küsst!

Es stellt sich die Frage, warum sie gerade Krimis schreibt und da sind wir wieder beim Satz von oben, beim Herauszerren der Gefühle. Die Protagonisten in Extremsituationen zu bringen und es in der Hand zu haben, ob sie in der Hölle schmoren oder sich retten können – macht ihr Spaß.
Die Logik, mit der ihre Fälle gelöst werden, die Recherche zu den Themen, die sie interessieren und die Möglichkeit ungestraft in die Haut des Schurken zu schlüpfen, reizen sie.
Auch die Frage von Gut und Böse, die nicht immer eindeutig ist, beschäftigt sie. Wenn sie es geschafft hat, nicht nur ihre Protagonisten sondern auch ihre Leser zum Grübeln und Zweifeln zu bringen, dann macht sie das glücklich.

Brigitte findet ihr natürlich auch im Netz – hier geht es zu ihrer Homepage!

Ich habe nach ihrem Lieblingsbuch gefragt und hier ist Brigittes Antwort:
»Beim Thema Lieblingsbuch habe ich lange überlegt.
Es gibt so viele, die mir etwas bedeuten,
die ich wirklich nicht missen möchte …

Aber “Wohin der Wind die Blüten trägt” von Madeleine Brent begleitet mich schon seit meiner Teenagerzeit. Eine historische Geschichte, um eine junge Engländerin, die in einem Waisenhaus in China aufwächst, und zur Zeit der Boxeraufstände (1899/1900) in die fremde “Heimat” kommt.

DIGITAL CAMERA

Ein Abenteuer, ein altes Rätsel das gelöst werden muss, eine Familienfehde …
Natürlich ist es romantisch, natürlich hat es eine Liebesgeschichte – aber es hat noch mehr:
eine starke Frau, die sich nicht schmachtend an den Hals des Retters hängt ;-), sondern wirklich kämpft, für das, was ihr wichtig ist – und dafür auch zurück nach China reist, mitten ins Kampfgebiet. 

Das Buch habe ich nicht im Original, nur in der gekürzten Version von Readers Digest. Ein Zitat aus dem Buch möchte ich noch erwähnen, das mir immer mal wieder in den Sinn kommt: “Wenn du dir nicht mehr vorstellen kannst, wie es weiter gehen soll, dann tu einfach das, was als nächstes drankommt, und mach von da weiter”.«

Brigitte verlost auch etwas, doch was es ist,
soll sie euch selbst erzählen:

»Zur Verlosung habe ich mir überlegt, dass ich diesmal etwas anderes mache und nicht mein neustes Buch einsetze – ja, nicht einmal einen Krimi!
Zur Abwechslung stifte ich zwei Anthologien mit jeweils einer Kurzgeschichte von mir, in denen es ausnahmsweise von meiner Seite nicht mörderisch zugeht.
In beiden Geschichten geht es um Liebe – eine beginnt – eine endet.
Die Mischung in den Büchern ist insgesamt sehr bunt, das eine hat den Sommer, das andere den Winter als verbindendes Thema. So kann ich mich von mehreren Seiten zeigen – und nicht nur als Krimischreiberin.«

Wenn ihr also eines der beiden Anthologie-Pakete gewinnen wollt,
dann hinterlasst doch bitte
bis zum 08.05.2014 einen Kommentar.

Die Auslosung erfolgt ausschließlich auf diesem Blog und unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Der Gewinner wird per Mail benachrichtigt.
Versand innerhalb Deutschlands. Ich schließe die Haftung für den Versand aus.
Teilnahme ab 18 Jahre. Nur ein Teilnehmer pro Familie. Die persönlichen Daten werden nur für das Gewinnspiel genutzt.
Ich behalte mir vor, das Gewinnspiel vorzeitig abzubrechen.

  1. Die meisten meiner Lieblings Autoren erscheinen bei Egmont LYX aber bis jetzt bin ich noch nicht über Brigitte Pons gestolpert aber das wird sich ab jetzt hundert Prozentig ändern. Ich bin wirklich neugierig geworden.
    Liebe Grüße
    Jennifer

  2. Tolle Autorenvorstellung, vielen Dank. =)
    Ich kenne Brigitte Pons leider auch noch nicht, aber werde definitiv nach ihren Büchern nun Ausschau halten. Ich finde die Themen der Anthologien sehr interessant. Ich selber bin ein Sommerkind (Geburtstag im Juli) und mag den Winter ebenfalls wegen der besinnlichen Feiertage, deswegen finde ich es spannend, was wohl Autoren aus diesem Thema machen. =)

    LG Sabine

  3. Eine schoene Seite und ich habe gerne geguckt und natuerlich trage ich mich auch gerne ein, trotz der sturen Fee 😀

  4. Hallihallo,
    tolle Autorenvorstellung! Bisher habe ich leider noch nichts von Brigitte Pons gelesen, bin jetzt aber sehr neugierig geworden, vorallem weil wir die gleiche Ausbildung gemacht haben. 😉

    Über das Bücherpaket würde ich mich sehr freuen, finde ich sehr spannend.

    Viele liebe Grüße
    Denise

  5. Ich kenne die Autorin leider auch noch nicht, habe nur bei Facebook das Buch immer gesehen, was gerade verlost wurde, da ich aber nichts davon gelesen habe, konnte ich dort auch nicht mitmachen, daher versuche ich es jetzt mal hier bei Ihnen 🙂

  6. Hallo,

    wieder eine neue Autorin kennengelernt. Finde ich einfach toll. Anthologien gefallen mir auch, habe erst kürzlich eine mit Krimis gelesen.

    Übrigens auch ein toller Blog.
    Wünsche einen schönen Abend
    LG Sonja

Was möchtest du mir mitteilen?