Autorenvorstellung: Ylvi Walker

_MG_9921kleinSie liebt schwarz und trägt in ihrem Beruf doch weiß.

Mit »Engelssohn – Wächter des Lichts 1« präsentiert sie ihren Debüt-Roman, doch ich hoffe und weiß, dass es weiter geht – die Sprache ist von Ylvi Walker!

Ylvi Walker ist das Pseudonym unter dem sie bei Bookshouse ihre Paranormal Romance-Romane veröffentlicht.

imageSie wurde Ende der 70’er geboren, in einem idyllischen Örtchen mit allerlei Getier. Ihr Berufswunsch Krankenschwester stand schon lange fest und sie hat konsequent an der Verwirklichung gearbeitet.

Heute lebt sie mit ihrer Familie und immer noch allerlei Getier im Südwesten von Deutschland, weiterhin auf dem Land in einem idyllischen Hexenhaus. Da wird die Suche nach einem Fotografen oder die Fahrt zu einer Lesung schon mal zu einem Abenteuer.

Wenn sie gerade nicht schreibt, dann hört sie Musik oder liest, reist, besucht Konzerte und widmet sich natürlich ihrer Familie.

Die Welt der Fantasiewesen zog sie schon früh in den Bann. Mit 14 schreibt sie ihre erste Kurzgeschichte für einen Wettbewerb und wird sogar von ihrer Deutschlehrerin dazu gebracht, weiter zu schreiben. Etliche Notizbücher wurden gefüllt. Doch erst in der Elternzeit beginnt sie mit ihrem ersten großen Projekt – einem Vampirroman, der allerdings wie so viele erste Werke keinem Verlag vorgestellt wurde.

Die Ideen aus ihrem Kopf bringt sie direkt zu »Papier« und oft fallen ihr diese, wie den meisten Schriftstellern, an den ungewöhnlichsten Orten, zu den unmöglichsten Zeiten ein. So muss alles herhalten, auf dem man diese Ideen festhalten kann. Man kann sich denken, dass es in ihrer gewohnten Umgebung daher überall Möglichkeiten gibt, die Ideen festzuhalten.

Da sie beim Schreiben Musik hört, gibt es sozusagen Soundtracks zu ihren Büchern – Lieder und Alben, die sie begleitet haben. Ich habe sie gefragt, ob sie mir eines der Lieder verrät, die sie bei »Engelssohn« gehört hat. Hier ihre Antwort: »Da war gerade Alter Bridge – Blackbird angesagt.«

Schreibtisch Ihr Hauptschreibtisch steht direkt neben dem Aquarium bzw. den Aquarien –

Ylvi: » Ich bin inzwischen von drei Aquarien eingekesselt. Ein großes Süßwasser, ein kleines Garnelenbecken und eine Nano-Meerwasser-Becken 🙂«

und nicht nur sie kann die Fische sehen, nein auch diese scheinen es zu lieben, die Futterfrau bei ihrer seltsamen Beschäftigung zu beobachten.

Schreibplatz

Zu ihren Schreibplätzen sagt sie selbst: »Ich arbeite an zwei Arbeitsplätzen, wobei ich den Laptop nur zum Recherchieren und Überarbeiten nutze. Geschrieben wird nur an dem Großen.«

Ihre Charaktere sind vielschichtig – egal ob sie gut oder böse sind. Denn es gibt nicht nur schwarz oder weiß. Nicht nur ihre Protagonisten, auch ihre Antagonisten entwickelt sie mit viel Herzblut. Zu Beginn hat sie eine Vorstellung von ihren Personen, doch diese entwickeln sich während des Schreibens, nicht unbedingt immer in die Richtung, die Ylvi vorschwebte.

Beim Lesen von »Engelssohn« fiel mir die Stelle mit dem Claddagh-Ring auf. Ich liebe diese irischen Ringe sehr, gerade ihre Bedeutungen, je nachdem wie sie getragen werden. Als ich sie darauf ansprach, präsentierte sie mir stolz ihren Ehering, der den Original Claddagh-Ring sehr ähnlich ist.

Auf die Frage nach ihrem Lieblingsbuch erzählte sie mir:
»Ein Buch auszuwählen war schwer, da ich viele Lieblingsbücher habe. Ich mag “Herr der Ringe”, aber auch Romanreihen wie Black Dagger, Mercy Thompson & Midnight Breed.
BuchIch habe mich jedoch für Trudi Canavans “Gilde der Schwarzen Magier” entschieden und stellvertretend Teil 1 abgelichtet, wenn auch auf dem Reader. Ich besitze die Triologie zusätzlich als deutsche Taschenbuchausgabe und im englischen Original, wobei die aufgrund akuten Platzmangels in einer von vielen Kisten verstaut sind. Ich besitze einfach zu viele Bücher und mag mich auch von keinem Einzigen trennen.
Ich habe die Triologie zuerst in Deutsch gelesen und anschließend im Original. Mein Lieblingsbuch der Triologie ist das zweite.
Warum ich gerade dieses ausgewählt habe? Schwer zu erklären. Ich lese fast nur Fantasy, inzwischen mehr Urban Fantasy. Gelegentlich kommt mir auch mal was anderes vor die Augen wie Jojo Moyes, Charles Sheehan-Miles oder auch meine liebe Kollegin Jane Luc, doch die Triologie von Trudi Canavan hat mich schlicht gefesselt und ich hatte sie ruckzuck verschlungen.«

Ylvi arbeitet zur Zeit noch an weiteren Projekten, die nicht nur in den Bereich Paranormal Romance fallen, allerdings darf ich euch noch nichts dazu verraten. Soviel sei gesagt – haltet im Juni 2014 mal die Augen offen. Vielleicht erfahrt ihr dann auch hier mehr und ich darf die Autorenvorstellung ergänzen.
Hier geht es zu ihrer Homepage und hier zu ihrem Facebook-Profil.

Ylvi hat sogar gleich zwei Sachen zum Verlosen zur Verfügung gestellt.

Es gibt 1x das eBook für euch

und

Ein Goodiepaket bestehend aus einer Tasche und mehreren Giveaways.

tascheDie Flügel sind aber nur Deko 😉
Einige Angaben zur Tasche, die sicherlich auch die Gewinnspielteilnehmer interessieren:
– Größe: 21 cm x 6 cm x 32 cm (L xB x H)
– verstellbarer Umhängegurt
– zusätzliches Innenfach
– reißfestes und wetterbeständiges Satin-Material

Ihr habt jetzt die Qual der Wahl. Schreibt mir bitte in den Kommentar, wofür in den Lostopf hüpft.Es geht auch für beides. €;*)

Ihr habt Zeit bis zum 27.04.2014.

Die Auslosung erfolgt ausschließlich auf diesem Blog und unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Der Gewinner wird per Mail benachrichtigt.
Versand innerhalb Deutschlands. Ich schließe die Haftung für den Versand aus.
Teilnahme ab 18 Jahre. Nur ein Teilnehmer pro Familie. Die persönlichen Daten werden nur für das Gewinnspiel genutzt.
Ich behalte mir vor, das Gewinnspiel vorzeitig abzubrechen.

  1. Hallihallo,
    das ist ja mal ein sehr sympathisches Interview 🙂

    Ich kann mich leider auch gar nicht entscheiden bei den Preisen und hüpfe neutral in den Lostopf und hoffe auf mein Glück für ein verspätetes Ostergeschenk.

    Viele liebe Grüße und frohe Ostertage,
    Denise

  2. Zuerst einmal wünsche ich schöne Restostern. Ich finde das hier eine tolle Verlosung wobei ich mich aber nicht entscheiden kann, deshalb hüpfe ich für beides in den Lostopf.
    Liebe Grüße
    Petra

  3. zuerstmal noch frohe Ostern (was davon noch übrig ist. wer die wahl hat…mir würde das Buch sehr gefallen aber die Tasche ist auch nicht ohne,also beides in den lostopf

  4. Verspätete Ostergrüße an Euch alle!
    Bei einer Autoren-Vorstellung habe ich leider noch nie teilgenommen umso mehr finde ich dies eine super tolle Idee! Ich sammle leidenschaftlich Besonderheiten rund ums Buch und deren Autoren! Daher springe ich doch einmal ganz frech für beides in den Lostopf! Wünsche dir natürlich auch viel Erfolg und Spaß bei deiner Vorstellung!

    Ganz liebe Grüße!
    Samy

  5. Hoppel Hoppel hopp hopp hopp wo ist das Osterhasenloch…..mmmmhhhhhhhh nicht da na gut da spring ich halt in den Lostopf für Goodiebag aner auch für EBOOK und jetzt…. GUTE NACHT!

  6. Hallihallo,
    Was für ein sympathisches Interview!
    Da ich just im Moment Engelssohn beendet habe (ihr MÜSST es lesen ), würde ich für die tolle Tasche in den Lostopf hoppeln 😄
    Liebe Grüße, Dani

  7. Huhu 🙂
    Das Interview liest sich sehr sympathisch – ich musste über die drei Aquarien schmunzeln, das kommt mir bekannt vor!
    Ich möcht gern das Buch lesen und hüpfe dafür gerne in den Lostopf.
    Liebe Grüße
    Jill

  8. Ich würde gerne Kopfüber in den Lostopf hüpf für die Tasche. Habe leider keinen E-Book Reader. Und die Tasche ist einfach wunderschön.

  9. Garnelen die Ihr beim schreiben interessiert über die Schulter schauen 😀 Einfach süß!!!

    Mangels E-Book Reader melde ich mich mal für die Tasche!

  10. Hallo
    Tolle Vorstellung ung das Buch klingt sehr interessant, bin sehr gespannt darauf.
    Ich würde gerne für beides in den Lostopf hüpfen, da ich mich nicht entscheiden kann.

Was möchtest du mir mitteilen?