Autorenvorstellung: Kristina Günak

Kristina GünakKristina Günak/Steffan war mal, wie ihre Hexe Eli, Immobilienmaklerin.
Jetzt arbeitet sie als Mediatorin und systemischer Coach.

Und als Schriftstellerin!

Denn in ihrem Job braucht sie Worte und zu ihrem Glück bestehen Bücher nun mal aus Worten!
Auch wenn sie von sich selbst behauptet, eine Kürzungsmemme zu sein.

Liegt wohl daran, dass sie keins ihrer Worte verlieren möchte.

Die jongliert sie mittlerweile geschickt in ihren Büchern an genau diesem Schreibtisch:

Kristina Günak - Schreibtisch

Dieser steht in ihrem Büro, weil sie beim Schreiben ihre Ruhe braucht und guten Kaffee! Dabei kommt es schon mal vor, dass sie sich die Haare rauft und “dann sehe ich aus wie ein Fraggle, vergesse den Zustand auf meinem Kopf und erschrecke mein Umfeld damit. Wenn alle lachen, weiß ich, es war wieder soweit.” Wenn nichts mehr geht, weil das Hirn leer ist, geht es ab ins Cafe, das hilft oft, aber nicht immer.

Geschrieben hat Kristina lange nur das, was nötig war. Ob Schule, Uni oder Beruf.
Der, wie sie es so schön bezeichnet – SCHREIBDRANG kam erst, als ihr Mann sie während des Mutterschutzes in die Schweiz verschleppte. Reiner Selbstschutz, um nicht verrückt zu werden.   €;*)

Und was lag natürlich näher, als ein Buch über das Mutterwerden zu schreiben.
Danach folgte ein Vampirroman – extrem notwendig!    €:*)

Wieder daheim in Norddeutschland wachte sie dann eines Tages auf und Eli war da.
„Sie werden es nicht glauben, aber ich bin eine Hexe”, schwuppte mir eines Morgens nach einer zu kurzen Nacht durch das Hirn. „Woher bist Du gekommen?“, nuschelte ich undeutlich und erstaunt zwischen meinen Kelloggs hervor und er antwortet düster: „Scheißegal, setzt Dich hin und schreib!“ Erschüttert von so viel Autorität am frühen Morgen folgte ich diesem Befehl umgehend und da war sie: Elionore Brevent, Maklerin & Erdhexe.
(Auszug aus Kristinas Website)

Was ich an Kristina mag, ist, dass sie gerne ihre Leser mit einbezieht.
Ob sie etwas über Frau Katze erfahren muss, da sie ja nur mit einem Herr Hund zusammen lebt oder einen Titel für die Eli-Weihnachtsgeschichte sucht – dazu nutzt sie gerne ihr Autorenprofil bei Facebook.

Da kann es dann auch mal zu komischen Fragen ihrerseits kommen:
„Kennt sich jemand mit einem Luftmassenmesser im Auto aus? Was mag das bei einem Golf kosten? Und macht der Geräusche, wenn er kaputt ist? Und kann man trotzdem fahren, auch wenn er hinüber ist? Fragen über Fragen …“

Warum sie unter zwei Namen veröffentlicht?
Nun, da wäre zum einen Kristina Günak, die sich wohl mehr in der paranormalen Welt wohl fühlt.
Dann ist da Kristina Steffan, die normalen Frauen ihre Aufmerksamkeit schenkt und diese mit Bohnen in sich oder plötzlich geerbten Häusern kämpfen lässt.

Doch egal, unter welchem Namen Kristina veröffentlicht, bei einem kann der Leser sich sicher sein: Es darf gelacht, geschmunzelt und sogar geweint werden.

Kristina Günak - Lieblingsbuch

 Über ihr Lieblingsbuch sagt sie:

„”Feuer und Stein” von Diana Gabaldon liebe ich einfach. Die Liebesgeschichte von Jamie und  Claire bewegt mich sehr, weil sie zeigt, dass es nicht immer Liebe  auf den ersten Blick sein muss. Ich freue mich schon auf auf die Verfilmung!“

Ich freue mich auf mehr von Eli und Co, aber auch über ihre normalen Heldinnen. Und wer weiß, vielleicht tauchen ja auch Josefine und ihr Drache wieder auf oder wir dürfen ihren Vampirroman lesen!

Für euch gibt es ein Buch zu gewinnen, entweder den ersten Band von Eli (Eine Hexe zum verlieben) oder “Nicht die Bohne” inkl. persönlicher Widmung von Kristina Günak/Steffan.

Hinterlasst einfach bis zum 08. März 2014, 18 Uhr einen Kommentar, welches Buch ihr gerne hättet, um in den Lostopf zu „hüpfen“!

Die Auslosung erfolgt ausschließlich auf diesem Blog und unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Versand innerhalb Deutschland. Teilnahme ab 18 Jahre.

Hier natürlich noch ihre Bücher mit Verlinkungen zu vorhandenen Rezensionen:

Eine Hexe zum Verlieben – Ubooks Verlag, Juli 2011 (Günak)

Engel lieben gefährlich – Ubooks Verlag, März 2012 (Günak)

Die Drachenbraut – Ubooks Verlag, Oktober 2012 (Günak)

Eine Hexe zum Verlieben – Jaguare küsst man nicht – Ubooks Verlag, März 2013 (Günak)

Nicht die Bohne – Diana Verlag, Mai 2013 (Steffan)

Verhext – Weihnachten mit Eli – www.kristina-guenak.de, 6. Dezember 2013 (Günak)

NEU: Land in Sicht – Diana Verlag, Mai 2014 (Steffan)

20140302_223913

Bei meinen Recherchen habe ich Informationen durch Kristina Günak und ihre offizielle Autorenseite, sowie ihr Profil bei Facebook erhalten.

Danke Kristina!

  1. Ich möchte ins lostöpfchen hüpfen und wünsche mir nicht die bohne. Danke für das tolle Spiel . Allen Teilnehmern viel Glück

  2. Ich würde mich über “Nicht die Bohne” freuen Mein Lieblingsbuch bzw. Reihe ist übrigens auch Feuer & Stein & alle folgenden Bände. Ich freu mich schon, wenn im Mai der neue Teil rauskommt ♥

Was möchtest du mir mitteilen?